liebedeinhumandesign

Wie mich mein undefiniertes Ego in den letzten 20 Jahren geprägt hat

Wenn du mit dem Gedanken “I am not worthy. Ich bin nicht wertvoll. Ich muss beweisen, dass ich wertvoll bin”  durch die Gegend rennst, dann hast du kein leichtes Leben. Ich spreche aus eigener Erfahrung.
Meine ganze Schulzeit habe ich mich mit anderen verglichen und innerlich gegeißelt, wenn ich nicht die beste in der Klassenarbeit war. Das ging dann weiter in der Ausbildung und im Studium. Immer im Außen auf der Suche nach dem ultimativen Beweis, es jetzt endlich wert zu sein. Es trieb mich zu Höchstleistung an. Und das Gefühl, etwas gut gemacht zu haben, hielt nie lange an. Es war mein innerer Maßstab an mich selbst. Weiter und mehr war mein Normal.
In meine Selbstständigkeit ging ich mit Freude und Leidenschaft. Ich wollte einfach tun, was mich begeistert und Menschen unterstützen. Meine Preise waren anfangs noch gering. Ich testete mich durch. Ich hatte schnell Erfolg. Es war ein tolles Gefühl der Bestätigung und nach vielen Low Budget Monaten auf Reisen auch der Wahnsinn, die ersten 2000€/ Monat zu verdienen. Ich schuftete allerdings wie eine Irre. Ich hob meine Preise an und war immer noch für ein ganzes Jahr gebucht. Es folgten fünfstellige Monate und der absolute Hohenflug. Auch mein Ego kickte voll rein. Instagram war voll von Coaches, die mir versprachen, wie ich konstante 5 figure month generieren kann, was mir alles noch fehlt, wie ich besseren Content schreibe, wie mein Feed aussehen muss usw. Sie triggerten das “I am not worthy. Ich muss besser werden. Mich beweisen. Wert bekommen. Es reicht nicht.”

Das undefinierte Ego und die Coachingszene

2021 und 2022 habe ich mehrfach höhere Summen in Coachings investiert, in der Hoffnung endlich DEN EINEN ERFOLGSPLAN und meinen Selbstwert zu bekommen. Ich habe einiges gelernt, manches erfolgreich umgesetzt, aber auch eins gesehen:
Abhängigkeit.
Denn: true words for you! Die meisten Coaches bauen ihre Produkte so auf, dass man ein kleines Stück weiterkommt und dann doch groß investieren muss, um seine Lösung /Transformation zu bekommen. Viele Coaches bauen auf Abhängigkeit! Das habe ich in meinem Business nie getan. Ich hasse Abhängigkeit. Sie ist sehr profitabel im Business, aber widerspricht total meinen eigenen Werten!
Ich erinnere mich an einen Call mit meiner ehemaligen Coach, bei dem ich emotional down war und die mir sagte, ich müsse mir das fünftstellige Folgecoaching schon irgendwie leisten können. Andere Alleinerziehende würden sie ja auch bezahlen. Ich konnte es damals zum Glück nicht, denn Monate später realisierte ich das Muster dahinter. Sie triggerte nicht nur mein undefiniertes Ego, sondern auch meine undefinierte Milz, die Sicherheit suchte. Und ich habe es auch alleine geschafft. Sogar viel besser und gesünder 🙂
Ich habe mich ständig dabei erwischt, wie ich wieder Leuten folgte, die mir in Instagram zeigten, wie viel Geld sie monatlich verdienen. Welche Summen deren Clients für Coachings ausgeben usw. Der Vergleich sprang wieder an und das Gefühl, dass mir ja was fehle, weil ich nicht so weit war.
Es musste sich was ändern. Denn all das tat mir überhaupt nicht gut…

Wie ich mich aus dem Ego Nicht-Selbst-Thema rausholte und was du tun kannst

Hier eine Liste der Dinge, die ich regelmäßige tue um mich aus dieser Nicht-Selbst-Konditionierung meines undefinierten Ego zu befreien:
*Achtsamkeit: Ich habe nun ein Bewusstsein dafür und kann viel achtsamer reagieren. Es kann mir schneller auffallen, ich kann anders reagieren.
*Ich bin allen Insta Profilen entfolgt, die meine Triggerthemen ansprechen und den “Teufelskreis” am Leben halten würden.
*Ich habe nichts mehr an Produkten gebucht, da ich zurück zu meiner eigenen Stimme und Handschrift kehren möchte. Ich darf darauf vertrauen, dass ich alles habe, was es braucht.
*Ich bearbeite die negativen und abwertenden Gedanken und Gefühle, die bei mir aufkommen, aktiv durch ThetaHealing.
*Ich reinige mich und meine Aura regelmäßig energetisch durch Theta.
*Ich bin sanft zu mir und verurteile mich nicht dafür, was passiert ist oder wer ich bin.

Du erkennst dich in meiner Erfahrung wieder und möchtest daran was ändern? Dann lade ich dich dazu ein, dir diese Audio zu schnappen und deine Konditionierungen aufzulösen!

Hier kommst du zum Youtube Video: Leben mit undefiniertem Egozentrum!

Bei Fragen meld dich gerne per Mail oder in instagram! Ganz viel Liebe zu dir, Jenny ❤
Scroll to Top